Drehen

Drehen mit beweglicher Zentrierspitze im Stirnmitnehmer

Stirnmitnehmer der Typen FSB/SB und FSP sind reitstock­seitig kraftbetätigt. Die Werkstücke werden mittels beweglicher Zentrierspitze zentrisch gespannt, wodurch unterschiedliche Zentrierungen ausgeglichen werden und somit ein konstanter Nullpunkt an der Werkstückplan­fläche gewährleistet wird.

Die maximale Rundlaufabweichung beträgt ca. 0,02 mm.
Um eine maximale Drehmomentübertragung zu gewähr­leisten sollte die Reitstockkraft passend zu den verwendeten Mitnahmebolzen eingestellt werden (siehe Database Stirnmitnehmer 1.1)
Gerne hilft Ihnen auch unser erfahrenes Konstruktions- und Beratungsteam weiter.

Drehen mit fester Zentrierspitze im Stirnmitnehmer und erhöhter Genauigkeit

Stirnmitnehmer der Typen FFB und FFP sind spindelseitig kraftbetätigt und reitstockseitig kraftbeaufschlagt. Die Werkstücke werden mittels fester Zentrierspitze zentrisch gespannt, welches eine hohe Rundlaufgenauigkeit zur Folge hat. Die Nullpunktlage ist im Werkstückzentrum.

Die maximale Rundlaufabweichung beträgt ca. 0,002-0,01 mm.
Die Reitstockkraft sollte ca. 30% höher sein als die Spannzylinderkraft um eine sichere Spannung zu gewährleisten.
Um eine maximale Drehmomentübertragung zu erreichen sollte die Reitstockkraft passend zu den verwendeten Mitnahmebolzen eingestellt werden (siehe Database Stirnmitnehmer 1.1)
Gerne hilft Ihnen auch unser erfahrenes Konstruktions- und Beratungsteam weiter.

Drehen mit beweglicher Zentrierspitze

Drehen mit fester Zentrierspitze